Wärmepumpendesaster

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Heute kam Daikin zum Aktivieren der Anlage. Vor allem wollte der Techniker die Kältemittelleitungen anschließen. Hat das funktioniert? Was glaubt Ihr? Natürlich hat das nicht funktioniert!
Warum?
Draußen wurde die dickere der beiden Leitungen vermutlich durch den Daikin-Mitarbeiter und innen definitiv durch unseren Heizungsmonteur so geknickt, dass man sie nicht reparieren kann. Also… einmal reparieren geht ja noch, aber zweimal sei wohl indiskutabel. Bin ich Kältetechniker? Nein, also nehme ich das so hin.


Ach ja, dieses Leitungsbündel oben rechts habe ich noch installiert. Das führt u.a. von der Unterverteilung zur IT-Ecke und zum Innengerät.


Die linke der weißen gebogenen Leitungen wurde zu sehr geknickt. Daikin schiesst da eine Kugel vor der Installation durch, um zu sehen, ob es Engstellen gibt. Hier konnte man auf die Kugel verzichten.


Tja, da fehlt nun eine Kältemittelleitung.


Immer noch nicht im Betrieb: Das Außengerät!

Und nun?
Ja, nun heizen wir mit dem Notfallprogramm ohne Wärmepumpe. Das gesamte Wasser wird mit einem maximal 9 kW leistenden Heizstab im Innengerät erwärmt.
Da die GGEW es immer noch nicht geschafft hat, das Datenblatt zu verstehen und seltsame Formulare schickt, die ganz offensichtlich von einem Praktikanten erstellt wurden, da sie widersprüchlich sind und weder vom Elektriker noch vom Daikin-Techniker zu entschlüsseln sind, haben wir auch keinen Wärmestromzähler!

Nun laufen hier 24 Stunden am Tag die 9 kW durch unseren normalen Hausstromzähler. Ganz großes Kino! Einmal mit Profis arbeiten!
Wenn das die Energiewende in Deutschland sein soll, wenn jedes dahergelaufene kleine EVU im eigenen Fürstentum seine eigenen Ansprüche an die Installation einer Wärmepumpe mit Fantasieangaben blockiert, dann gute Nacht Deutschland!
Aber auch das kennt man ja, nicht wahr?

Und noch was:
Mit 9 kW im Notbetrieb brauchte alleine der Warmwasserspeicher bis zum späten Abend, um auf die vorgegebenen 50 Grad zu kommen.
Erst danach werden die Heizkreise mit Wasser erwärmt. Die haben auch noch einmal 150 Liter Inhalt, geben die Wärme aber an den kalten Boden ab.
Das kann dauern!

Aber…
Kennt man ja.

3+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben