Stuckleisten in der Küche

Lesezeit: ca. < 1 Minute

Damit wollte ich auch fertig sein. Aber erwähnte ich, dass mir die Sanierung langsam an die Substanz geht? Nein? Gut, hiermit erledigt. Ich pappte die Stuckleisten an die Decke. Nur soweit über den Schränken, bis sie zu den Steckdosen reichten, oder man sie sehen konnte. Ist sehr eng da oben. Und ja: Ich habe nicht jeden Übergang perfekt und unsichtbar hinbekommen. Zwar immer noch besser als die von den Handwerkern im Wohnzimmer, aber mein eigentlich angestrebtes Niveau ist das nicht.


Die Ränder kommen vom Kleber und dem Acryl.


Ich weiss nicht so recht. Ja, das ist niedlich, aber seltsamer Weise ist es mir in der Küche too much. Passt nicht so geil zum cleanen Look der Küche.


So, jetzt ist klar, warum ich die Kante an der Verkleidung lies, oder?


Da gefällt mir die Leiste aber wieder sehr gut.


Ist eine Flucht geworden. Nice.

Das muss nun noch zweimal weiß gestrichen werden.
Im Wohnzimmer kaschierte ich danach noch die echt lieblosen Übergänge in den Leisten, die die Handwerker dort anbrachten.

3+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben