Marder ausgesperrt

Lesezeit: ca. < 1 Minute

Der Marder, dessen Hinterlassenschaften beim Dachausbau eimerweise weggeschafft werden mussten, kam hoffentlich nicht mehr zu Besuch, seitdem wir die Bäume gestützt hatten. Leider ist im Laufe des Jahres das Dämmstück weggeflogen, welches den Eingang verschloss. Ich hoffe mal, nicht durch Mardereinwirkung, sondern durch die Unwetter. Um das zu eruieren, musste das Loch jetzt mal haltbarer gestopft werden.

Da ich kein echtes Abschlussband mehr hatte, nahm ich einfach ein paar Stücke vom Dichtband. Das klebt sowieso viel besser auf schwierigen (bedeutet: aus Faulheit nur grob gereinigten) Untergründen. Das Abdichtband ist weich uns zäh, mal schauen, ob das hält. Der Marder grub sich jedenfalls durch das Abschlussband am Dach und die Wanddämmung bis in die Dachdämmung hinein. Vielleicht hat das verdammte Vieh ja von der alten Dämmwolle Lungenkrebs bekommen und blieb uns deshalb fern.

3+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben