Kippsicherung Außengerät

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Das Außengerät habe ich mit einer Kippsicherung versehen. Das ist eigentlich nicht nötig, aber mir ist es einfach lieber, denn irgendwann wird sich irgendwer (ich?) mit Sicherheit dagegen lehnen. Die Kippsicherungs, die Daikin vorsieht besteht aus zwei Drähten, die über das Gerät gespannt werden und dann dauernd im Weg sind. Stolpern wollte ich darüber garantiert nicht!Also überlegte ich, was ich tun könnte. Seile fallen raus, die funktionieren nur auf Zug und müssen folglich vorne und hinten gespannt werden. Das nimmt zu viel Platz weg und birgt wieder eine Stolperfalle. Abgelehnt! Kurze Querstreben? Ja, cool. Die nennen sich “Sturmstreben” kosten so ab 20 Euro. Das Stück! Alter! Für ein bisschen Metall? Fieber oder was? Wie wäre es mit Vorzeltgestängen? Die sind in der Länge verstellbar und haben abgeflachte Enden mit Löchern darin! Ah! Ja… auch mindestens 20 Euronen das Stück. Klar, die sind schon aufweniger gearbeitet als so eine “Sturmstrebe” von 30 Zentimetern. Und bestehen aus viel mehr Material. Quasi ein Schnapper im Vergleich!

Ich bin aber kein ausgewiesenes Sparbrötchen, weil ich mich mit Lösungen für tumbe Konsumenten zufriedengebe. Ebay angeworfen und nach Rohren gesucht. Verzinkte Vierkantrohre in 150 x 30 x 30 x 2 gefunden. Mit Versand keine 15 Euro (statt 40 Euro zzgl. Versand). Passt!
M8 8.8er Schrauben geordert. Als 25er-Set mit Muttern und Unterlegscheiben: 3,50 Euro.
Verzinkte große Winkel hatte ich noch auf Vorrat. Waren aus dem Action. Das Stück 50 Cent.

Der ganze Kram hat mich also keine 20 Euro gekostet. Alleine die weniger massiven Kauf-Lösungen hätten mehr als das Doppelte gekostet. Ohne Befestigungsmaterial.

Zusätzlicher Aufwand waren vier 8,5er Löcher, die ich in die Vierkantrohre bohren musste. Das ging mit Schneidöl aber sehr fix.


Verzinkte Winkel mit Schlagdübeln in der Bodenplatte befestigt. Die vorgesehenen Löcher in den Winkeln passten perfekt.


Am Außengerät körnte ich die Position an und bohrte hier ebenfalls durch. Ich benötigte schon oft einen Körner, aber diesmal gönnte ich mir von dem erspartem Geld endlich mal einen Automatikkörner.
Gutes Teil für nur 10 Euro incl. Versand, kann ich empfehlen. Massive Qualität.
Ach ja: natürlich habe ich die Verkleidung vorher abmontiert, bzw. zur Seite geschoben


Jo, das hält nun bombenfest. Das wackelt keinen Millimeter. Wenn man bedenkt, dass die Streben 150 cm lang sind, dann ahnt man, wie hoch das Außengerät aufbaut.

BTW: Da stand ich nun, sah die Späne, die vermischt mit dem Schneidöl auf den Streben hafteten und dachte: “Richtig. Kein Zewa zum abwischen mit raus genommen.”
Aus Faulheit wischte ich die Späne mit den Fingern weg.

Zwei Tage späte konnte ich endlich den letzten Span mit einem Neodymmagneten aus den Händen ziehen.

2+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben