Estrich ausgerollt

Lesezeit: ca. < 1 Minute

Oder fast. Es fehlen noch zwei Türschwellen. Ja, gespachtelt und geschliffen werden muss er auch noch. Richtig! Auch noch mit Tiefgrund gerollt werden. Ja, ja, ja, ja.

Erwähnte ich, dass mir Kind 2 verlegetechnisch auf den Sack ging? Von wegen, man schafft fünfzig Quadratmeter. In so einem Zimmer isses real die Hälfte gewesen. Überall so doofe Ecken und immer so Schnibbelzeug zum Abschneiden. 1,5 Zentimeter, 2,5 Zentimeter, 7 Zentimeter. Da war kein Stück mit Brusthaaren dabei! 🙁  Und das Drama rund um den Stützbalken… Alter…


Hier zum Beispiel: 2,5 Zentimeter. Was ja net so schlecht war, denn dann passte das Reststück genau auf die Falz.


Trommelwirbel!


Tataaa! Tja, der Mensch kann dumm sein, er muss nur Glück haben!
Das verließ mich aber im Laufe dieser Wand, denn sie verjüngte sich und so muss ich nachher tatsächlich Spalten zur Wand spachteln! :-O


Das Bad war auch so ein Ding. Ist genau 1,55m breit. Eine Platte hat genau dieses Maß in der Länge. Hinten ein 17 cm (bzw. 22 Zentimeter) schmales Stück an die Wand gelegt und dann drei Platte davor: 1,67 Meter bis zur Dusche.

Hier die VR-Tour, die alles noch einmal zeigt und erklärt:


Hier die Tour im VOLLBILD!

 

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben